Im wilden Kaukasus

 

 

Meine Reise nach Georgien ist schon ein paar Jahre (mindestens ein Jahrzehnt) her, doch unvergessen.
Diese Land ist wildromantisch, mit leidenschaftlichen und herzlichen Menschen. Leidenschaftlich wenn es darum geht, dem Gast ans Herz zu legen, was auch immer man fr wichtig hlt.
Aber jeder Gast darf sich herzlich willkommen fhlen - auch wenn man als deutscher Nichttrinker auch mal die sto Gramm Wodka (100 cl) ablehnt und deshalb als "Faschist" bezeichnet wird, meinen sie dies doch nie bse.
Es dauert zwar, bis man's kapiert, aber dann wird man doch von den netten Menschen und der unbeschreiblichen Natur des Kaukasus gefangengenommen.
Ein unbedingtes Mu fr Reisende : eine Tour an den blauen See in der Nhe von Gagra.
Auerdem ist ein Besuch in diesem Land nur fr solche zu empfehlen, die keinen Luxus erwarten und schon auf anderen Touren gelernt haben sich anzupassen.
Wer dies kann und im Frhjahr, Sommer oder Frhherbst reist, wird dieses Land lieben.
Zum Abschlu einer Georgienreise empfehle ich eine Woche am Schwarzen Meer, z.B. in Sotschi - im subtropischen Klima am Strand vom Schwarzen Meer liegen, russischen Kaffee trinken und bei schnem Wetter und ein bisschen Glck den Skifahrern gleich nebenan im Kaukasus zuschauen - wo kann man das sonst ?

Aufgrund der politischen Unruhen in der Region wird es aber leider noch viele Jahre dauern, bis man wieder sicher als Alleinreisender ohne Reisegruppe eine Reise in die Kaukasusregion unternehmen sollte.
Genauso wild wie die Natur sind auch die Menschen dort - von Entspannung weit und breit nichts zu bemerken. 

Informationen Georgien 
 


   

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!