Das kleine Sommerparadies gleich um die Ecke

 

 

Also ehrlich mal, wer nicht in die Türkei reist, weil er was an den Tüken auszusetzen hat, die in seiner Straße wohnen, der verpasst echt was !
Denn dieses Land ist wunderschön, hat eine Menge Kultur und Naturschönheiten zu bieten und ich habe noch nie so gut gegessen wie dort - obwohl ich wirklich viel reise.
Die wenigsten wissen, das die türkische Küche wesentlich mehr zu bieten hat als Döner Kebab, aber das Essen dort kann mit führenden Gourmetküchen der Welt locker mithalten.
Genauso wie alle Südländer zaubert man in der türkischen Küche aus einfachem Gemüse die leckersten Sachen.

Die Menschen in der Türkei sind nett und aufgeschlossen, auch wenn das manche etwas überraschen mag.
Wer sich nur aufgrund seiner Vorurteile von einem Besuch dieses traumhaften Landes abhalten lässt, ist, mit Verlaub gesagt - ein Rindvieh !
Ich konnte es nicht fassen, jeder zweite dem ich erzählt habe, das ich in der Türkei einen schönen Urlaub verbracht habe, fragte mich: wie kann man denn dahin fliegen ?
Leute: man kann und alle die es wagen, werden überrascht sein.

Zugegeben, diese Reise war schon vor einigen Jahren (1995) und die Türkei damals noch ein etwas exotischeres Reiseziel.
Gott sei Dank hat sich das bis heute geändert - viele Touristen besuchen mittlerweile dieses Land, auch und gerade für Familien mit Kindern ist ein Urlaub bei diesem kinderliebenden Volk sicher ein Highlight.

Wer also schöne Strände sucht, baucht nicht weit zu fliegen.
Auch Naturliebhaber kommen dort voll auf Ihre Kosten.
Sicher findet man in den Urlaubsgebieten wie z.B. Antalya, Side oder anderen keine ausgedehnten Wälder, aber Dinge wie die berühmten Kalksintherterassen von Pamukkale oder die herrlichen Buchten vor Fethiye und Marmara sind sicher eine passende Entschädigung.

Ein kleiner Tip noch von uns :
Wer mit Kindern in der Nähe von Antalya Urlaub macht, sollte einen Besuch in Myra einplanen, Ausflüge dorthin werden überall angeboten.
In Myra findet man die Kirche des heiligen Nikolaus, der wirklich dort gelebt hat.
Auch wenn der damalige Bischof nichts mit demjenigen zu tun hat, der heute die Kinderherzen höher schlagen läßt, so ist die Namensgleichheit irgendwie lustig.

 


 

Wir kommen auf jeden Fall wieder in das Land, in dem man nicht nur Tourist ist, sondern immer auch Gast und Freund, wenn man will.  

Copyright © Gitta Geipel, Deutschland 1995


   

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!